Unser Bundesverband „bff“ startet neues Projekt: „Aktiv gegen digitale Gewalt“

22. März 2017 | By

Eine Form des Stalking, die immer öfter vorkommt, ist das sogenannte Cyber-Stalking bzw. digitale Gewalt. Dabei wird ein Stalking-Verhalten auf das Internet übertragen; digitale Kommunikationsmittel werden benutzt, um das Opfer zu terrorisieren, unter Druck zu setzen und ihm zu schaden. Digitale Medien ermöglichen eine vergleichsweise anonyme Vorgehensweise und erreichen einen großen Kreis von Menschen. Dadurch wird der psychisch Druck auf das Opfer oft sehr groß. Grundsätzlich geht es bei dieser Form der Gewalt immer darum, den Ruf des Opfers zu schädigen, es öffentlich zu demütigen, sozial zu isolieren und/oder zu erpressen.

Ebenso wie bei jeder anderen Form des Stalking gilt auch hier: Cyber-Stalking hört niemals von alleine auf. Es kann aber gestoppt werden, wenn die betroffene Frau schnell und konsequent dagegen vorgeht. Digitale Gewalt ist eine Persönlichkeitsrechtsverletzung Viele der Angriffsformen sind strafbar und können bei der Polizei angezeigt werden.

Schon seit einigen Jahren nehmen wir – und auch zahlreiche andere Frauenberatungsstellen – einen Anstieg an Beratungsanfragen zu digitalen Gewaltformen gegen Frauen und Mädchen wahr.

Im Rahmen des neuen Projektes unseres Bundesverbandes bff (Bundesverband der Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe) ist ein breiter Austausch mit Fachpersonen geplant. Darauf aufbauend sollen Fortbildungen für Fachberatungsstellen konzipiert und durchgeführt werden. Auch rechtliche Fragen, zum Beispiel zur Strafbarkeit einzelner Delikte, sollen geklärt werden. Mit einem eigenständigen Projekt kann diese Expertise nun genutzt werden, um Cybergewalt effektiv und unter einem genderspezifischen Blickwinkel entgegenzutreten.

Tipp: In unserem Informationshandbuch „Wege aus der häuslichen Gewalt in Partnerschaft und Familie“ beschäftigen wir uns in Kapitel 4 intensiv mit dem Thema „Digitale Gewalt“ und geben Tipps, was Betroffene tun können.

https://fif-kassel.de/haeusliche-gewalt/

 

Filed in: Aktuelles, Allgemein